Löschwassertechnik

 

Wandhydranten

Wasser Marsch!

Wandhydranten sind Wasserentnahmestellen in Gebäuden, die zur ersten Brandbekämpfung durch den Laien vorgesehen sind.

Die einfache Bedienbarkeit dieseer Geräte soll es jedermann ermöglichen, entstandenes Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr schnell und wirksam zu bekömpfen, denn bei Feuer sind gerade die ersen Minuten entscheidend, um eine größere Brandausbreitung mit hohem Sachschaden zu verhindern.

Die Feuerwehr kann zur weiteren Brandbekämpfung - je nach Ausmaß - entweder den formstabilen Druchschlauch

DN 25 (1") EN 694 mit Eurostrahlrohr EN 671 nutzen oder Feuerwehr-Flachschläuche C-42 bzw. C-52 mit einem Mehrzweckstrahlrohr CM DIN 14365 am Schlauchanschluß-Ventil des Wandhydranten ankuppeln.

Der Förderstrom ist deshalb auf 100 l/min. je Schlauchanschluß-Ventil festgelegt. Wandhydranten werden an die baulich festverlegten Löschwasserleitungen angeschlossen.

Steigleitungen/Löschwasserleitungen

Steigleitungen sind Wasserleitungen, die von der Feurwehr für den Transport des Löschwasser eingesetzt werden, um das zeitaufwändige Verlegen von Feuerwehrschläuchen zu vermeiden.

Bei Löschwasserleitungen wird unerschieden:

 

1. Steigleitung "nass"

    Leitungen sind mit Wasser gefüllt und somit ständig betriebsbereit.

2. Steigleitung "nass/trocken"

    Leitungen werden erst im Brandfall durch Fernbetätigung mit Löschwasser gefüllt.

3. Steigleitung "trocken"

    Leitungen werden ausschließlich von der Feuerwehr mit Löschwasser im Brandfall mit Löschwasser gefüllt und somit in    

    Betrieb gesetzt.

 

Nach DIN 1988-6 sind Löschwasserleitungen so zu dimensionieren, daß bei einem gleizeitigen Einsatz von 3 Wandhydranten durch die Feuerwehr eine Löschwassermenge von je 100 l/min. (18 m3/h) entnommen werden kann.

Bei einem Förderstrom von 100 l/min. muß am ungünstigsten gelegenen Schlauchanschluß-Ventil noch ein Druck

von mind. 0,3 Mpa (3 bar) vorhanden sein. Kann der geforderte Mindestdruck nicht realisiert werden, so ist nach Absprache mit dem zuständigen Wasserversorungsunternehmen bzw. dem Sanitärplaner eine Druckerhöhungsanlage nach DIN 1988-5 vorzusehen.

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen Ausführungen, sowie Schulungen mit der Ausbildung zum Sachkundigen Wandhydranten und Steigleitungen. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular für Ihre Anfrage.

Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung oder rufen Sie einfach gleich an.

   

Katalog Wandhydranten und Löschwassertechnik
Löschwassertechnik.pdf
PDF-Dokument [3.1 MB]
Peter "Otti" Ottenloher Ihr Brandschutz Spezialist
Alle Produkte - Bild klicken
Schulungen - Bild klicken
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brandschutz Peter Ottenloher